Lehre

Der Schwerpunkt meiner Lehre liegt auf Disziplinen der deutschen Sprachwissenschaft. Durch meine Tätigkeit im Ausland ist meine bisherige Lehrtätigkeit stark im DaF-Kontext verankert (insbesondere BA- und MA-Niveau inkl. Abschlussarbeiten aber auch Doktorandenbetreuung). Meine Lehrerfahrungen umfassen alle Bereiche der deutschen Gegenwartssprache zwischen Morphologie, Grammatik, Wortschatz, Fachsprache und -wissen (Sprachfachunterricht Wirtschaft), Textlinguistik und Kommunikation in Theorie und Praxis (inkl. Übersetzen) sowie mündliche und schriftliche Sprachpraxis.

In Verbindung mit der Lehre habe ich mehrere Entwicklungsprojekte im Bereich des Deutschen als Fremdsprache (z. B. Erstellung und Anwendung von E-Learning Konzepten, Erhebung von Sprachwissen und Sprachkompetenzen sowie Sprachfertigkeitsförderung) durchgeführt.

Diese Seite enthält eine Übersicht über von mir betreute Abschlussarbeiten, Erasmus-Gastunterricht sowie Lehrveranstaltungen an Universitäten in Dänemark und Island.

Betreuung von Abschlussarbeiten

Doktorarbeiten

  • Katarina Le Müller (SDU Odense): Stereotype kategoriseringer og forklaringsmodeller i den dansk-tyske interkulturelle kommunikation [Stereotype Kategorisierungen und Erklärungsmodelle in der deutsch-dänischen interkulturellen Kommunikation] (Erstbetreuerin: 01/2014-06/2015, Zweitbetreuerin: 07/2015-12/2017).
  • Signe Overgaard (SDU Sønderborg): Confucianism and the Chinese model of development (Zweitbetreuerin: 12/2013-5/2014).

Masterarbeiten

  • „Das Dänemarkbild der Deutschen. Ein Einblick in Stereotype und Vorurteile der Deutschen“ (Studiengang Skandinavistik an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Zweitbetreuerin und Gutachterin: WS 2014-15)
  • „Typical Danish – National Stereotypes of the Danes and their Meaning within Marketing Communication. A comparative Study among students in Northern Germany (Flensburg) and Southern Germany (Stuttgart) to identify stereotypes of the Danes and to give appropriate suggestions for communicating Denmark as products’ country of origin“ (Economics and Business Administration – Brand Management and Marketing Communication, Zweitbetreuerin: SS 2014).
  • „Neudesign der Kommunikation von Endrup Genossenschaftsmolkerei“ (Internationale Organisationskommunikation, Alleinbetreuerin: WS 2011).
  • „Metaphern der Finanzkrise“ (Germanistik, Alleinbetreuerin: WS 2010).
  • „Beweggründe für die Anmeldung von Kindern in dänischen Schulen in Südschleswig und deutschen Schulen in Südjütland in Relation zum Einfluss des Selbst- und Fremdbildes in der dänischen Minderheit in Südschleswig und der deutschen Minderheit in Südjütland“. (Internationale Organisationskommunikation, Alleinbetreuerin: SS 2010).

BA-Arbeiten

  • „Lidl und der deutsch-dänische Kulturunterschied“ (Internationale Organisationskommunikation, SS 2011).
  • „Sociallaw in Denmark and Germany“ (Internationale Organisationskommunikation, SS 2011).
  • „Krisenkommunikation“ (Internationale Organisationskommunikation, SS 2011).
  • „Kommunikation zwischen MAN Diesel & Turbo und China“ (Internationale Organisationskommunikation, WS 2010).
  • „Kindergärten aus Nykøbing Falster und Rostock, eine Analyse“ (Internationale Organisationskommunikation, WS 2010).

Betreuung von Praktika

  • Betreuung von 1 BA-Praktikum (WS 2010) und 1 MA-Praktikum (WS 2010) im Bereich internationale Organisationskommunikation.

 

Lehrveranstaltungen

Gastunterricht

  1. – 22. Januar 2010: Doktorandenseminar mit dem Titel „Kontrastive Phraseologie: Theorie(n), Methode(n) & Praxis“ (6 Unterrichtsstunden) an der Universität Santiago de Compostela (Einladung von Prof. Dr. Carmen Mellado Blanco).

Juni 2015: Erasmus Lehrermobilität am Herder-Institut an der Universität Leipzig:

  • „Deutsch-dänische Wirtschaftskommunikation: Kulturalität und funktionale Angemessenheit“.
  • „Sprachliche Manifestation von (nationalen) Stereotypen“.

Mai 2014: Erasmus-Lehrermobilität an der Universität Maribor:

  • „Phraseologie und DaF-Unterricht: Wieso, weshalb, warum? Ausgewählte Fragen der Phraseodidaktik“.
  • „Gemütliche Dänen und ordentliche Deutsche? Stereotype in der interkulturellen Kommunikation“.

April 2014: Erasmus-Lehrermobilität am Herder-Institut an der Universität Leipzig:

  • „Phraseologie und DaF-Unterricht: Wieso, weshalb, warum? Ausgewählte Fragen der Phraseodidaktik“.
  • „Gemütliche Dänen und ordentliche Deutsche? Erste Ergebnisse eines Forschungsprojekts zu aktuellen deutsch-dänischen Stereotypen“.

September 2013: Erasmus-Lehrermobilität am Vigdís Finnbogadóttir Institut für Fremdsprachen an der Islands Universität, u.a. ein Gastvortrag zu nationalen Stereotypen.

Dezember 2010: Erasmus-Lehrermobilität  am Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Friedrich-Schiller-Universität Jena:

  • “Interlinguale Phraseologie: Theorie, Praxis und Perspektiven“.
  • „Kontrastive Phraseologie“.
  • “Einführung in die Phraseologie in Deutsch als Fremdsprache“.

Mai 2010: Erasmus-Lehrermobilität am Herder-Institut an der Universität Leipzig:

  • „Vom Suchen und Finden von festen Wortverbindungen: korpuslinguistische Ansätze in der Phraseologie“.
  • „Kontrastive Phraseologie“.

 

Übersicht über Lehrveranstaltungen

SS 2017: Aarhus Universität

  • Theoretische und praktische Sprache II: Praktische Sprache (BA-Niveau, Germanistik).
  • Theoretische und praktische Sprache II: Mündliche Kommunikation (BA-Niveau, Germanistik).

WS 2016/2017: Aarhus Universität

  • Professionelle Texte im deutchen Kontext (zus. mit Holm Fleischer und Carmen Heine, BA-Niveau, Wirtschaftskommunikation).
  • Sprache, Schreiben und Übersetzen – Deutsch (zus. mit Tina Paulsen, MA-Niveau, Wirtschaftskommunikation).

WS 2014/2015: Süddänische Universität

  • Deutsch-dänische nationale Stereotype in Theorie und Praxis (zus. mit Katarina Le Müller und Philipp Baunsgaard Koll, BA- und MA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).

SS 2014: Süddänische Universität

  • „Deutsche Sprache – leichte Sprache“: Deutsch-dänische sprachliche Unterschiede und Gemeinsamkeiten verstehen (zus. mit Klaus Geyer, BA- und MA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).

WS 2013/2014: Süddänische Universität

  • Mündliche Kommunikation 1 (BA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).

SS 2013: Süddänische Universität

  • Texte (BA- und MA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).

SS 2013: Universität Kopenhagen

  • Mündliche Sprachfertigkeit (BA-Niveau, Germanistik).

WS 2012/2013: Universität Kopenhagen

  • Sprachliches Wahlfach: Variationslinguistik & Wortschatz, Text und Kommunikation (BA-Niveau, Germanistik).
  • „Basissprache“ – Grundlagen der deutschen Grammatik (BA-Niveau, Germanistik).

WS 2011/2012: Süddänische Universität

  • Morphologie des Deutschen (BA- und MA-Niveau, Germanistik).
  • Wirtschaftskommunikation I: Geschäftskommunikation (BA-Niveau, Organisationskommunikation).
  • Wirtschaftskommunikation II: Marketingtexte (BA-Niveau, Organisations- und Wirtschaftskommunikation).
  • Mündliche Kommunikation 1 (BA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).
  • Mündliche Kommunikation 3 (BA-Niveau, Wirtschaftskommunikation).

SS 2011: Süddänische Universität

  • Dänisch-deutsche Kommunikation in der Praxis: Schreiben und Übersetzen (BA-und MA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).

WS 2010/2011: Süddänische Universität

  • Wirtschaftskommunikation I: Geschäftskommunikation (BA-Niveau, Organisationskommunikation).
  • Mündliche Kommunikation 1 (BA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).

SS 2010: Süddänische Universität

  • Einführung in die Sprachwissenschaft (BA- und MA-Niveau, Germanistik).
  • Sprachbeschreibung II: Deutsche Grammatik (BA-Niveau, Germanistik).
  • Deutsche interkulturelle fachliche Vermittlung und Interaktion (Übersetzung) (BA-Niveau, Organisationskommunikation).

WS 2009/2010: Süddänische Universität

  • Wirtschaftskommunikation I: Geschäftskommunikation (BA-Niveau, Organisationskommunikation).
  • Der deutsche Markt (BA-Niveau, Organisationskommunikation).
  • Mündliche Kommunikation 1 (2 Gruppen; BA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).
  • Mündliche Kommunikation 3 (BA-Niveau, Wirtschaftskommunikation).

SS 2009: Süddänische Universität

  • Deutschsprachige Organisationskommunikation II: Praktisches Schreiben (MA-Niveau, Organisationskommunikation).

WS 2008/2009: Süddänische Universität

  • Deutschsprachige Organisationskommunikation I: Theorie und Methode (MA-Niveau, Organisationskommunikation).
  • Textlinguistik (BA- und MA-Niveau, Germanistik).
  • Mündliche Kommunikation 1 (2 Gruppen, BA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).

WS 2007/2008: Süddänische Universität

  • Mündliche Kommunikation 1 (2 Gruppen, BA-Niveau, Germanistik und Organisations- und Wirtschaftskommunikation).

SS 2007: Süddänische Universität

  • Lexikologie und Lexikografie (BA- und MA-Niveau, Germanistik).

SS 2004: Wirtschaftsuniversität Kopenhagen

  • Sprachbeschreibung III: Grammatik und Einführung in die Sprachwissenschaft (BA- Niveau, Kommunikation).

WS 2003/2004: Wirtschaftsuniversität Kopenhagen

  • Sprachbeschreibung II: Grammatik und Einführung in die Sprachwissenschaft (BA- Niveau, Kommunikation).
  • Sprachbeschreibung IV: Grammatik und Einführung in die Sprachwissenschaft (BA- Niveau, Kommunikation).

SS 2003: Islands Universität

  • Einführung in die deutsche Sprachwissenschaft (BA-Niveau, Deutschlehrer).
  • Fremdsprachendidaktik: Deutsch in Island – Neue Medien im Deutschunterricht (BA-Niveau, Deutschlehrer).